Schöneseiffen- SG 92 I 1:2 (1:0)

Verdienter Auswärtssieg in Schöneseiffen.

Am heutigen Sonntag gastierte unsere Erste Mannschaft beim Tabellenzehnten aus Schöneseiffen. Da es über den ganzen Tag hinweg schneite, war der Untergrund sehr tief und einige Spieler hatten ihre Probleme mit der Standhaftigkeit. Personell nahm das Trainerduo Wirtz/Dederichs im Vergleich zum Spiel gegen Golbach gleich vier Änderungen vor. A. Dederichs, M. Schmitz, Linden und Rühr starteten für Hamelmann, Niessen, Schwarz und Hufschmidt. Von Beginn an übernahm unsere Mannschaft das Kommando und erspielte sich Chance um Chance, die jedoch teils fahrlässig vergeben wurden. Läuferisch und kämpferisch war es auf alle Fälle eine sehr ansprechende Leistung. Nur wie es im Fußball so ist, wer vorne das Tor nicht macht bekommt es hinten rein. Ein lang geschlagener Ball wurde nicht geklärt und der folgende Querpass erreichte in der Mitte den Gästestürmer. Dieser stand nicht im Abseits und ließ folglich Soens keine Chance. Damit ging es auch mit einem Rückstand in die Pause. Jedem war klar, dass dieses Spiel noch gedreht werden kann, wenn man weiter so hart arbeitet. Mit dem Wind im Rücken kam unsere Mannschaft dann nochmal mit Schwung aus der Kabine und nach den ersten Chancen,die wieder vergeben wurden, war es dann Linden der den hochverdienten Ausgleich erzielte. Eine Flanke nahm Rühr direkt und den Abpraller vom Torwart musste Linden nur noch einschieben. Ab jetzt rollte ein Angriff nach dem anderen auf das Tor der Schöneseiffener. Zwei präzise Distanzschüsse von Linden und Gerhards landeten nur am Querbalken, ehe wieder Linden nach feiner Flanke von Caputo per Kopf seinen zweiten Treffer an diesem Tag markierte. Am Ende war es definitiv ein verdienter Auswärtssieg, der locker auch höher hätte ausgehen können.

Wie bereits in den letzten Wochen müssen wir uns bei unseren zahlreichen Fans bedanken. Trotz des ekelhaften Wetters waren wieder unzählige Leute für uns gekommen. Neben der B-Jugend, die wieder in großer Anzahl vertreten war, muss an dieser Stelle unser härtester Fan Dirk „Faxe“ Lange mal genannt werden. Was du an der Seitenlinie an Unterhaltung bietest, ist einfach Weltklasse. Das ist Kategorie „Stadionsprecher“ mit größtem Unterhaltungswert. Beim nächsten Heimspiel gegen Weyer geht jegliches Bier welches du genießen möchtest auf unsere Kappe. Respekt und gerne weiter so!

Schreibe einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.